Effektive Selbständigkeit

Effektive Selbständigkeit

Wie effektiv ist Deine Selbständigkeit?

Kath Visual, Blog, Hemd, Bluse, Gewand, Kleidung, Business, Outfit, hell, weiss
Alle Fotos © Katharina Steiner / Kath Visual

Ich habe in letzter Zeit entdeckt, dass die Freiheit, sich seine Zeit und Arbeit selbst einzuteilen, auch schnell zu einem Fluch werden kann. Gut, Fluch ist übertrieben, aber es fällt doch manchmal schwer, sich aufzuraffen und einfach in’s Tun zu kommen. Wenn man wie ich selbständig ist und von zuhause aus arbeitet, ist die Verlockung, jetzt noch schnell dies und jenes zu machen, oder vorher noch kurz eine Runde spazieren zu gehen, groß. Leider habe ich es so erlebt, dass dann danach oft keine Zeit mehr für die eigentlich Berufung blieb, für das, was man gerne tut. 🤷‍♀

Luxusprobleme...

Jetzt kannst Du natürlich sagen: Okay, Luxusproblem! Gut, ist es auch - zum Glück! 🙂 Doch, dieser Herausforderung sehen sich glaube ich viele Selbständige und Freiberufler tagtäglich gegenüber, und daher habe ich  mich entschlossen, dies mal zur Sprache zu bringen.

Zeit für Dich haben 🌿

Bist Du auch selbständig, oder wünscht Dir zumindest die Selbständigkeit, um mehr Zeit für Dich und Deine wahren Bedürfnisse zu haben? Möchtest Du, statt Deinem Angestelltenjob lieber das tun, was Du liebst und wofür Du brennst? Gut, das ist ein super Anfang. Doch nun tappen viele in die Falle, wie auch ich, dass sie glauben, die Selbständigkeit baue sich von alleine auf. Klar, Deine Marke bist nicht Du, aber sie wird durch Dich geschaffen! Das heißt, Du musst es machen! 🙂

Freiheit ist eine Herausforderung.

Gestresste Selbständige ⚡

Für manche ist das klar, aber für viele ist die Freiheit dann doch eine Herausforderung. Sie wissen nicht, wie damit umzugehen, sie haben plötzlich kein System mehr, auf das sie sich stützen können. Vermutlich arbeitet man am Anfang hart - aus Angst, denselben Umsatz zu machen wie als Angestellter, oder mehr… Doch ich sehe allzuviele Selbständige, die sehr gestresst ihren Alltag fristen und nur noch auf eine Pause hoffen, die allerdings nicht von selbst zu ihnen kommt, sondern die sie sich selbst geben müssen.

Wer ist jetzt der Chef? 👔

Doch da sind wir auch schon beim großen Problem angekommen: Wer ist jetzt der Chef? Vorher, als Angestellte/r, hattest Du einen Chef, der Dir gesagt hast, was Du wann zu erledigen hast. Wann es angebracht ist, im Büro zu sein und wann Du Urlaub nehmen darfst. Jetzt, als freie/r Selbständige/r, kannst Du Dir das selbst einteilen.

Fehlende Grenzen 🛑

Den Fehler, den meiner Meinung nach hier viele - so auch ich - begehen bzw. gemacht haben, ist, dass sie NICHTS einteilen. Sie arbeiten einfach mal d'rauf los, ganz entspannt und motiviert zuerst. Doch schnell gesellt sich eine gewisse Rastlosigkeit dazu, das Stresslevel beginnt immer höher zu werden. Und wenn man so ein Typ ist wie ich, der sich schwer damit tut, Dinge gleich zu erledigen, die anstehen, und vieles rausschiebt, der wird sich eines Tages überfordert oder gar im Burn-Out wiederfinden. Warum, wenn ich doch das tue, was ich liebe?! Tja, Liebe ist aber auch, sich selbst zu helfen und Grenzen zu ziehen, wo welche gehören.

Katharina Steiner, Blog, Kath Visual, Hemd, Bluse, Weiss, Knopf

Die "Employee Challenge".

1 Woche leben wie ein Angestellter 💥

Um die Wirkung dieser Grenzen, vor allem der, die unsere Arbeitszeit einrahmen, zu testen, haben ich und Niklas uns entschlossen, diese Woche ein Experiment zu machen. Wir haben uns entschieden, eine Woche lang komplett nach den zeitlichen Strukturen eines Angestellten zu leben.

 

Das heißt, wir stehen früh morgens auf (was wir normalerweise eher nicht zu tun pflegten), wir setzen uns um Punkt 9 Uhr (plus einer akademischen Viertelstunde, versteht sich) zum Schreibtisch und beginnen unseren „Workday“. Dann, so um 10 Uhr machen wir kurz eine Kaffeepause zum Tratschen und Beine vertreten (eine Stunde durchgehend sitzen ist ja schon lang…), und so gegen 12:30 Uhr machen wir Mittagspause.

 

Da wir von zuhause aus arbeiten, fällt dies wiederum sehr leicht, da wir einfach unsere Walkingstecken schnappen, und einen flotten Marsch durch den Park machen! Ach, wie herrlich - die Sonne! Man schätzt sie erst wieder so richtig… die weichen, warmen Strahlen… 🌞 Der kühle, frische Windhauch…🌫 Der ruhige Wald.🌳 All das hat man zuvor zwar auch gehabt, doch ist man eher gehetzt durchgejoggt, in Gedanken noch bei irgendeinem Projekt, für das man leider heute doch wieder zu wenig Zeit gehabt hat.

 

Und später dann, natürlich wieder an die Arbeit, so bis 18 Uhr. Ach - wie herrlich! 😄

kath Visual, studio, Katharina steiner, Kleidung, Bluse, hell, weiss, Gewand

Einteilung ist sinnvoll.

Routine fördert Kreativität 🦄

Ich weiß, das kann man jetzt vielleicht schwer verstehen, doch eine gewisse Zeiteinteilung - eine Routine in diesem Sinne - ist, wie ich finde, sehr förderlich auch für die Kreativität. Warum? Ist Kreativität nicht etwas Spontanes? Ja, doch dabei musst Du den Kopf frei haben!

 

Du brauchst keine Ängste, Sorgen, Gedanken und Pläne im Kopf, die Dir ständig sagen, was Du noch alles zu tun hast! Du brauchst einen freien Kopf. Und vor allem ein sicheres Gefühl, das Dir die Bahn freihält, weil Du einfach schon das Wichtigste erledigt hast und für Dein Wohl gesorgt ist.

Geborgenheit ist die Basis 🏡

Das Gesorgt-Sein… Ja, ist es nicht das, was wir uns alle wünschen? Freiheit, ja! Doch, was ist mit Vertrauen, mit Sicherheit, mit Gewissheit, mit Bodenständigkeit? Schaffen sie nicht überhaupt erst die Basis für Freiheit? 🐬 Alles Kreative, jegliche Vorfreude auf jubelnde Taten gründet und bettet sich auf Geborgenheit. Und diese gilt es - vor allem als Selbständiger - zu erschaffen und bereitzustellen. Wir müssen für uns selbst sorgen.

 

Wir alle wollen uns geborgen, gut aufgehoben und sicher fühlen. Geliebt… Wenn wir es schaffen, diese Sicherheit auch in der völligen Freiheit zu finden und zu schaffen - dann sind uns keine Grenzen mehr gesetzt.

 

Wer sich zuvor selbst im Stande ist, die wichtigsten Grenzen zu setzen und einzuhalten, dem stehen alle Türen in die weite Welt offen…!

Das ist mein Credo. 🙋‍♀🌼💗


Ich hoffe, Du konntest für Dich und Deinen Selbständigen-Alltag viel Wertvolles aus diesem Blog mitnehmen.

Ich freue mich auf das nächste Mal, wenn Du wieder mit dabei bist! 👀

Liebe Grüße,


Kath


Katharina Steiner, BA

Kath Visual.

Kreative Gesamtpakete aus einer Hand.

 

Tel.       +43 660 57 66 567

E-Mail  studio@kathvisual.at

Web      www.kathvisual.at

 

AGB