Dein Traumbusiness

Dein Traumbusiness

Wie gestalte ich mein Traumbusiness, damit es mich widerspiegelt?

Castelli, Notizbuch, schreiben, schwarzer stift, tastatur, hände
© Katharina Steiner / Kath Visual

Ich glaube, vielen von uns geht es so, dass wir uns fragen: „Habe ich mein Business schon gut genug gestaltet? Ist meine Message klar? Verkaufe ich meine Idee passend genug?“ All diese Fragen können wir nur beantworten, wenn wir den Standpunkt wechseln - und den unserer Kunden einnehmen!

Ich möchte dir mit einer kurzen Geschichte zeigen, dass wir oft selbst gar nicht wissen, was wir können und dass es Zeit bedarf, sich sein Business aufzubauen.

Meine Story

Mir ging es vor kurzem so: Ich hatte bereits meine Idee von Kath Visual im Kopf und war überzeugt davon, sie umzusetzen. Aber die anderen Menschen hatten von mir noch ein anderes Bild. In ihren Augen war ich ausschließlich Fotografin. Und ich denke sie hatten dieses Bild von mir, nicht nur weil ich mich so präsentierte, sondern auch aufgrund meines veralteten Webauftrittes. Er war nicht mehr am neuesten Stand meiner Ideen und somit wusste keiner außer mir Bescheid, was ich so alles drauf hatte. Also beschloss ich, dies zu ändern. Und dieser Weg formte schließlich meine ganze berufliche Entwicklung.

Wie mich das Webdesign einholte

Ich wurde von meinem Freund darum gebeten, ihm zuerst ein Logo und dann eine Website zu machen. Mehr oder weniger gezwungenermaßen - oder, weil ich es nicht mitansehen konnte, wie er sie selbst gestaltete, musste ich eingreifen. Und somit designte ich ihm eine Website, mit der er sehr happy ist. Monate später trat erneut eine Kundin an mich heran, für die ich bis dato eigentlich nur Fotos gemacht hatte, und bat mich, sie beim Design ihrer neuen Homepage zu unterstützen. Schon wieder! Zuerst, muss ich zugeben, lehnte ich ab und wollte es ihr ausreden, einfach weil ich Angst hatte, es nicht hinzubekommen.
Schließlich war ich Fotografin! Ja, sicher, ich hatte meine Ausbildung zur Informationsdesignerin in der Tasche, aber traute es mir zuerst nicht zu, diese Tätigkeit auch auf selbständiger Basis auszudrücken. Schließlich und auch aufgrund meiner damals prekären Auftragslage sagte ich zu - und voila - das Projekt lief reibungslos über die Bühne. Was dabei rausgekommen ist, war eine wunderschöne Website, mit der meine Kundin und ich bis heute super zufrieden sind. Also entschied ich mich, dies weiterzuführen und zu einem Geschäftsmodell zu machen. Heute bin ich froh, diese Schritte getan zu haben und mich nichts ahnend in’s kalte Wasser fallen gelassen zu haben.

Und so gibt es immer etwas, das wir selbst noch nicht bereit sind zu sehen, aber sehr wohl unsere Mitmenschen. Manchmal sollten wir wohl öfter auf sie hören!

Zurück zu dir...

Was hat das nun aber mit dir und deinem Business zu tun?

Überlegst du auch manchmal, ob die Form, wie du dich präsentierst, auch so ankommt, wie du das beabsichtigst? Oder fragst du dich ab und zu, ob du wohl so wahrgenommen wirst - mit all deinen Dienstleistungen - wie du dich selbst siehst? Das ist eine spannende Frage, wenn wir bedenken, dass das Selbst- und das Fremdbild oft gravierend auseinander klaffen kann. Also kann es spannend sein, sich diese Fragen mal etwas eingehender zu stellen.

...und deinem Business

So, und worauf will ich mit dieser Geschichte nun hinaus?

Probiere einmal folgendes aus:

1.

Schau dir deine Website an (oder eine deiner Social Media Seiten), und blicke durch die Augen deiner potentiellen Kunden, also der Menschen, die du am liebsten als deine Kunden hättest.

2.

Und dann sei ehrlich und notiere dir alles, was dir an Unstimmigkeiten auffällt. Unstimmigkeiten heißt, alles, was dir anders vorkommt, als aus deinem eigenen Blickwinkel heraus. Alles, was verwirrt oder unklar wirkt, alles, was Fragen aufwirft.

3.

Diese Punkte gilt es nun für dich zu hinterfragen, ob sie wirklich in Übereinstimmung mit deiner inneren, momentan stimmigen Businessidee sind. Wenn nicht - ändere sie!

Fang' jetzt an.

Ich musste auch lernen, dass ein Business nichts Festgelegtes, sondern etwas Flexibles, ein sich ständig wandelndes Element ist. So wie du dich veränderst, so verändert sich auch dein Business. Also vergeude nicht deine Zeit damit, ständig alles „fix“ zu machen, sondern lege los! Fang an, dein Business so zu gestalten, dass es dir jetzt entspricht. Wähle Farben und Schriften so aus, dass sie zu dir passen und dass sie für deinen Wunschkunden ansprechend sind. Alles weitere erledigt im besten Falle dein Designer. Wichtig ist, dass du klar bist, dann klappt’s auch mit dem Business.

Alles Gute und viel Freude beim Gestalten deines Traumbusiness!

Herzliche Grüße,

Kath

Kontakt

Katharina Steiner, BA

Kath Visual. Visuelle Gesamtpakete aus einer Hand und einem Herz.

 

Schönbrunner Straße 289/8

1120 - Wien

Austria

 

Tel   +43 660 57 66 567

Mail   studio@kathvisual.at

Web   www.kathvisual.at

 

 

Meine AGB