Farben und ihre Wirkung

Farben und ihre Wirkung

Dies ist nun bereits der zweite Anlauf, diesen Text zu schreiben. Beim ersten Mal habe ich zahlreiche Marken als Beispiele aufgezählt, und euch damit versucht begreiflich zu machen, weshalb jede Firma ihre eigene Farbe hat. Doch beim Korrekturlesen war mir der Text dann doch zu langweilig.

Wolken, Clouds, storm, gewitter, himmel, wolke, violett
© Katharina Steiner / Kath Visual

Er war einfach zu ausgelutscht, weil über dieses Thema bereits so viele etwas geschrieben haben. Also habe ich mich entschlossen, einfach meine Meinung und meine Erfahrung mit dem Einsatz von Farben - vor allem in Bezug auf Gestaltung - darzulegen und euch damit meine 3 Tipps für eine gelungene Farbgestaltung zu verraten.

Farben haben eine Wirkung

Ja, auch wenn viele behaupten, dass es „nur“ Farben seien, Farben sind Schwingungen auf einer bestimmten Frequenz, und im sichtbaren Bereich manifestieren sich diese Schwingungen als Farben, die wir sehen können. Also sind Farben etwas Feinstoffliches, wir nehmen sie nicht nur über die Augen war. Selbst Blinde können gewisse Farbspektren wahrnehmen, ohne diese mit den Augen - rein physisch - sehen zu können. Das bedeutet, dass Farben weit jenseits des bewussten, sichtbaren und nachweisbaren Bereichs wirken. Sie wirken unterbewusst tatsächlich noch viel effizienter, das hat beispielsweise die Farbtherapie in den letzten Jahrzehnten so populär gemacht. Wir können über die Wahrnehmung bestimmter Wellenlängen (also Farben) unseren Gemütszustand beeinflussen.

Farben beeinflussen unseren Gemütszustand

Ich erinnere mich da an einen Klassenausflug in meiner Studienzeit. Wir waren eine Woche lang in Barcelona, und besuchten in der Zeit auch ein Museum, in welchem es einen Teil mit Räumen gab, wo jeder einzelne mit einer bestimmten Farbe ausgeleuchtet war. Da war z.B. ein Raum in völlig rotes Licht getaucht, ein anderer in blaues, und wieder ein anderer in gelbes. Und wenn man rein ging, konnte man fühlen, in welchem Raum man sich momentan am wohlsten fühlte.
Das Spannende dabei für mich war zu beobachten, dass ich mir beispielsweise im Raum mit dem roten Licht am wohligsten war, während Kollegen von mir eine andere Farbe als angenehm empfanden. Das ließ in mir die Erkenntnis gedeihen, dass je nach persönlicher und momentaner Stimmung, wir bestimmte Farben brauchen, um uns wohlzufühlen, wohingegen andere uns eher abstoßen. Rot wirkt anregend, grün eher beruhigend, usw. Aber diese Wirkungen kann man ja überall nachlesen.

Die gelungene Farbgestaltung

Um das Ganze jetzt auf die Gestaltung umzumünzen und dir verständlich zu machen, wie du die Gestaltung deines visuellen Unternehmensauftritts um einen maßgeblichen Erfolgsfaktor bereichern kannst, gebe ich dir hier meine 3 Tipps für eine gelungene Farbgestaltung.

Meine 3 Tipps:

1. Die Farbe deiner Persönlichkeit.

Überlege dir zuerst einmal, welche Farbe zu dir passt. Sie muss nicht nur zu dir persönlich passen, sondern auch zu deinem Business natürlich. Sie muss für dich und dein Business sprechen, und sie soll transportieren, was du mit deinem Business ausdrücken willst.

2. Die Farbe deiner Branche.

Wichtig ist auch zu wissen, dass es für jede Branche typische Farben gibt. Beispielsweise treten Unternehmensberater immer in einem gewissen Blauton auf, Lebensmittelhändler oder Bäckereien sind eher in Grün- und Brauntöne gehalten, usw. Finde dabei die Farbe heraus, die zu deiner individuellen Branche passt. Dazu recherchiere oder wende dich an mich.

3. Die Farbe deiner Zielgruppe.

Ein ganz entscheidender Punkt ist auch, welche Farbe deine gewünschte Zielgruppe am effektivsten anspricht und erreicht. Du solltest dir überlegen, welche Zielgruppe du hast und welche Farbe diese am idealsten anspricht. Das heißt, vielleicht vertraut deine Zielgruppe einer speziellen Farbe bei Unternehmen am meisten. Oder sie ist einfach ein Fan von einer gewissen Farbkombination, und reagiert von Haus aus schon mit Neugierde darauf, wenn sie diese in einer Werbeanzeige oder ähnlichem sieht.

Diese Farben und Farbkombinationen solltest du dir gut merken. Es könnte nämlich sein, dass sie wesentlich für die Gestaltung deines visuellen Auftritts sind. Wenn du dein Business bereits in Form gebracht hast und über Logo, Website und Co. verfügst, dann kannst du ganz einfach ebenfalls anhand obiger Punkte abchecken, ob du die für dich und dein Unternehmen richtige Farbe gewählt hast. Wenn nicht, scheue dich nicht davor, Änderungen vorzunehmen. Farben können unsere Zielgruppe maßgeblich bestimmen und unseren Erfolg begünstigen.

Mein allerletzter Tipp

Sei authentisch auch in der Farbgebung und entscheide dich für Farben, die dir entsprechen!

Alles Liebe!

Kath

Kontakt

Katharina Steiner, BA

Kath Visual. Visuelle Gesamtpakete aus einer Hand und einem Herz.

 

Schönbrunner Straße 289/8

1120 - Wien

Austria

 

Tel   +43 660 57 66 567

Mail   studio@kathvisual.at

Web   www.kathvisual.at

 

 

Meine AGB