Stärke, Musik und dein Traum

Stärke, Musik und dein Traum

Warum du ohne Stärke dein Business nie verwirklichen wirst.

Niklas, Heldenpose, Weitblick, Mann
© Katharina Steiner / Kath Visual

Es geht um Weitblick und um Durchhaltevermögen. Aber, durchhalten wofür? Das solltest du zuvor wissen und vor allem spüren, daher biete ich dir im kommenden Artikel meine Art einer Visualisierungs-Technik an, die du mit Musik durchführen kannst. Ganz leicht wird es dir mit der Zeit gelingen, dir so deiner Träume bewusst zu werden und sie mit Elan umzusetzen. Let’s go!

Momentan gibt es sehr viele - und es werden immer mehr - Menschen, vor allem Mütter, die sich beruflich verwirklichen möchten, junge Menschen und solche, die von ihrem alten Job genug haben, die jetzt endlich aufstehen und ihr Ding machen wollen. Sie wollen sich nicht länger in eine Arbeitsmaschinierie hineindrücken lassen, wo man 10 Stunden am Stück vor'm Computer hängt, frustriert und unmotiviert seine Arbeit verrichtet und keinerlei Vision mehr im Herzen verspürt, die einen antreibt. Nein, so lässt es sich nicht leben. Und das verstehe ich sehr gut, ich kann mit diesen Menschen sehr gut mitfühlen, daher will ich ihnen helfen das zu ändern.

An Mut und Weitsicht darf es nicht fehlen.

Meiner Meinung nach geht es darum, sich seine Träume bewusst zu machen und dann einen Plan zu erstellen, wie wir diese verwirklich können. Wir alle haben zahlreiche Mittel, Freunde und Hilfen in unserem Leben, die uns den Weg dahin ermöglichen können. Doch ohne eines geht es sicher nicht: Und das ist unsere innere Stärke und Ausrichtung. Wenn WIR nicht die Richtung vorgeben, und wenn wir nicht unseren Traum vor Augen haben, dann kann es leicht passieren, dass andere Meinungen oder Gegebenheiten in unserem Leben uns verunsichern. Daher ist die allerwichtigste Tugend hierbei: Stärke und Mut. Aber auch Weitsicht darf nicht fehlen.

Musikvisualisierung à la Kath.

Ich liebe es zum Beispiel, mir meine Träume zu erträumen. Das geht ganz leicht und ist noch dazu sehr schön und inspirierend. Mein Tipp dazu ist folgender: Probiere einmal, ein wunderschönes Musikstück (am besten keines aus der Mind Control-Fabrik in Amerika) herzunehmen und es anzuhören. Schließe deine Augen und lass dich und deinen Geist beflügeln. Dazu dient meiner Meinung nach am besten Klassik. Ich habe da meine Prioritäten, aber du findest bestimmt für dich ein schönes Stück, das zu dir passt. 😊 Dann lasse deiner Fantasie freien Lauf. Aber achte wirklich darauf, dass es nicht ein Musikstück ist, das deine Energie nach unten zieht, in eine Art leidende, sentimentale Stimmung, denn so ist es „leider“ bei fast allen modernen Stücken (vor allem bei denen, die im Radio gespielt werden), der Fall. Oder aber sie regen deinen Energiefluss so dermaßen emotional an, dass du euphorisch wirst, vielleicht wütend, vielleicht sehr energiegeladen. Doch auch hier - lasse Vorsicht walten, denn diese Energie, die dadurch entfesselt wird, kann sehr zerstörerisch wirken, wenn DU sie nicht in konstruktive Bahnen lenkst.

Klassische Musik mit viel Bovis.

Ich persönlich nutze also wie gesagt klassische, hochschwingende Werke, die den Geist beflügeln und die Stimmung von „unten nach oben“ transferieren. So hast du die Chance, dass sich das gesamte Potential, das momentan in dir verfügbar ist, sich in dir konzentriert und du es somit anschließend nach oben (also Richtung Herz-, und dann Kopfbereich) hinauffließen lassen kannst. Vielleicht hast du auch das Gefühl, dass sich die Energie dabei eher von oben auf dich herabsenkt, du also Eingebungen bekommst, Ideen, Inspirationen. Das ist super, sofern es sich für dich stimmig anfühlt. Spiele einfach mit deinen dabei sich freisetzenden Energien, indem du sie im Körper auf und ab schickst. Zumindest so mache ich das. 😊

Kreiere deine Träume.

Jetzt aber zurück zu der Kreation deiner Vision. Wenn du diese Energie in dir wahrnehmen kannst und spürst, dass sie entfesselt und angeregt wird, kannst du sie nutzen und auf das darin enthaltene Potential zugreifen. Fühle und achte darauf, welche Bilder in dir aufsteigen. Richte dich bewusst auf eine bestimme Kreation oder Wirklichkeit aus, die du erschaffen und tatsächlich erleben möchtest. Du kannst dabei einfach träumen, und dir keine Grenzen setzen! Lass dich inspirieren von der Musik und von deinen Bildern und schaue, wo sie dich hinführen. Fühle dabei einfach permanent und fühle diese Kreation als Realität. Wenn du das Gefühl hast, „Ja, jetzt passt's!“, dann schicke diese Energie in’s Universum hinaus. Wenn du damit experimentiert hast und mir deine Ergebnisse mitteilen möchtest, freue ich mich auf deine Nachricht.

Okay, und was muss ich tun?

Noch ein paar Worte zur Umsetzung.

Jetzt aber noch zu der Umsetzung. Wenn du diese Möglichkeit anwendest, ist das gut und schön, weil du dich dadurch mit Energie betanken und deine Idee allmählich Form annehmen lassen kannst. Doch das Tun sollte nicht zu kurz kommen! Achte im Leben danach darauf, dass du die Schritte gehst, die du - in deiner Musikvisualisierung - als Diskrepanz zwischen dem Jetzt und deiner Vision siehst! Denn dazwischen liegt vermutlich einiges an Veränderung und Weg, den es gilt zu gehen. Es gilt, dich zu verändern, wenn du diese Realität erleben willst. Also lass dich wieder einmal von der Musik inspirieren deine Schritte zu gehen, voller Stärke, voller Durchhaltevermögen und Klarsicht. Achte auf deine inneren Bilder, auf deine Eingebungen und vertraue deiner Inspiration.

Wenn du Fragen dazu hast oder du gerne mit mir in Kontakt kommen möchtest, buche ein Erstgespräch (Den Visual Check) mit mir.

Ich freue mich auf DICH!

Kath

Und wenn du wissen willst, zu welchem Lied das Titelbild dieses Blogs entstanden ist, dann frage einfach Niklas. 😊

Katharina Steiner, BA

Kath Visual. Visuelle Gesamtpakete aus einer Hand und einem Herz.

 

Schönbrunner Straße 289/8

A-1120 - Wien

 

Tel   +43 660 57 66 567

Mail   studio@kathvisual.at

Web   www.kathvisual.at

 

 

Meine AGB